Heute mal was anderes – da ich meine Motten dank Schlupfwespen losgeworden bin (ENDLICH!), war ich heute am Naschmarkt groß einkaufen. Kommentar der KöchinLies mehr…

Das hier ist für D. Sie bekommt von mir zu ihrem Geburtstag im August immer eine Kardinalschnitte – die selbstverständlich vollständig von den Gästen und ihr verputzt wird. Die Menge ist für eine Anzahl von 6 Personen (4 Gäste + D. + ich) designed. Kommentar der KöchinLies mehr…

Wie in diesem Post erwähnt, habe ich schon länger das Bedürfnis gehabt, mal meine eigenen Nudeln zu machen. Besonders der Youtube-Channel der Pasta Grannies haben dazu beigesteuert.Da es so viele Pasta-Rezepte gibt, habe ich diesen Eintrag hier etwas anders aufgebaut. Es gibt so viele Quellen (u.a. Standard), die Nudeln andersLies mehr…

Spätzle gelten als die kleinsten Teigtaschen bzw. Knödel der Welt. Sie sind recht einfach zu machen und schmecken super. Es gibt unterschiedliche Untersorten, wie Spinatspätzle, Vollkornspätzle, Kräuterspätzle, Tomatenspätzle, Bratspätzle, Schwarze Spätzle, Chilispätzle… Das Grundrezept bleibt gleich, man gibt die Zusätze direkt zu dem Teig dazu und balanciert das eventuell nochLies mehr…

Dieses Rezept kann man natürlich auch ohne Holler machen – dann werden sie ganz normale Palatschinken. (Oder: Pfannkuchen, für alle Nicht-Österreicher.)Palatschinken mit oder ohne Holler sollten generell relativ dünn gehalten werden und niemals die Dicke von Waffeln oder den amerikanischen Pancakes erreichen. Ich versuche immer, die Dünne von französischen CrépesLies mehr…