Ich empfehle dieses Rezept allen, die ein einfaches, warmes Essen möchten. Wie für alle Gulascharten gilt: Je länger es kocht, desto besser wirds. Aber man kann es natürlich auch im schnellen Tempo kochen (und essen). Auch ein gutes Essen für Kinder 🙂

Man braucht:

  • Erdäpfel (weich oder festkochend, besser weichkochend, gern auch in Kombi)
  • Karotten
  • Zwiebel
  • Frankfurter (oder eine andere Würstelart)
  • Olivenöl
  • Salz
  • Prise Zucker
  • Paprikapulver
  • Knoblauch (Pulver oder zerdrückt)
  • Wasser
  • eingefrorene Suppenwürfel
  • Cayennepfeffer / Chili
  • Cumin
  • Tomatenmark
  • Thymian
  • Schlagobers / Sauerrahm

Man macht:

Zwiebel kleinschneiden und in Olivenöl anbraten, etwas Salz und die Prise Zucker dazu. Karotten und Erdäpfel schälen und kleinschneiden, Würstel in Scheiben teilen – alles der Reihe nach den Zwiebeln dazugeben. Mit Wasser aufgießen und Suppenwürfel dazu. Mit Paprikapulver, Knoblauch, dem Scharfen und Cumin nach eigenem Geschmack würzen. Tomatenmark und kleingehackten Thymian unterrühren. Köcheln lassen, bis alles gut durch ist und die Sauce sich ein wenig verdickt hat. Wenn sie nicht dicker wird, etwas Mehl unterrühren und aufkochen.

Am besten mit ein wenig Sauerrahm oder Schlagobers im Teller servieren.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments