Dieses Rezept ist keineswegs ein Original und behauptet das auch nicht. Aber es ist ein leckeres Rezept. Genießen auf eigene Gefahr.

Zutaten (für 3 bis 4 Personen / in Wirklichkeit für 1 1/2 sehr Hungrige)

Zur besseren Abschätzung: Ich hab mal für 3 Personen (Papa, kleine Schwester und mich) 2 Backblech voll gemacht. Wie viel is übrig geblieben? Nichts.

Hier gilt also das Rezept der Tante Jolesch:

„Tante – ins Grab kannst du das Rezept ja doch nicht mitnehmen. Willst du es uns nicht hinterlassen? Willst du uns nicht endlich sagen, wieso deine Krautfleckerln immer so gut waren?“

Die Tante Jolesch richtete sich mit letzter Kraft ein wenig auf: „Weil ich nie genug gemacht hab…“

Sprach’s, lächelte und verschied.

  • 125 ml Wasser
  • 250 g Mehl
  • 3 EL Olivenöl
  • Speck
  • Frischkäse
  • Käse (Parmesan/Cheddar o.ä.)
  • Weintrauben

optional: Zwiebel, Birnen, Äpfel, Honig, Walnüsse, anderer Schinken, Tomaten, Thymian, Oregano…
statt Frischkäse auch mit Sauerrahm oder Creme fraîche möglich

Man macht:

den Teig mit Mehl, Wasser, Öl mit einer Maschine mixen. Auswalken, eventuell noch Mehl dazu, aufs Backpapier mit Backblech. Frischkäse darauf verteilen, restliche Zutaten kleinschneiden und großzügig verteilen.
Für ca 20 min in den Ofen.
Mama meckert, weil sie Hunger hat.
Servieren.
Verdrücken.
Eigene Essensüberreste bis auf den Tod verteidigen.
Den Iron Throne besteigen und herrschen 🙂

Schreibe einen Kommentar