Da ich nicht oft Garnelen koche, musste ich mal experimentieren. Es ist eigentlich ganz einfach und gut für Restln, aber mittlerweile koche ich es auch „absichtlich“ 😉
Die Beilage hierzu waren einfache gekochte Erdäpfel, wobei auch Püree, Reis oder sonstiges dazu passen würde. Bedenke aber: Garnelen in einer Schale sind sehr schwer abzulösen, v.a. wenn auch noch Püree an ihnen dran hängt…

Kommentar der Köchin

Du brauchst das hier für 2 Portionen:

  • Garnelen 600g (am besten ohne Schale, aber mit geht auch)
  • Zwiebel 1-2 Stück
  • Karotten, ca. 500g
  • Paprika, 2 Stk.
  • Schlagobers 250ml
  • Fischsauce (einige Spritzer)
  • frischer Ingwer (eine große Zehe voll)
  • Knoblauch (gerne auch im Pulver)
  • Curcuma
  • Paprikapulver
  • Garam Masala
  • Cumin
  • Olivenöl / Ghee

Und so gehts:

Zwiebel kleinschneiden, im Wok im Fett anbraten. Ingwer schälen, kleinschneiden und den Zwiebeln hinzufügen. Karotten schälen und kleinschneiden, Paprika (ohne den darin befindlichen Kernen) kleinschneiden und ebenfalls dazu. Gut durchkochen. Mit den Gewürzen (Paprikapulver, Garam Masala, Curcuma, Knoblauch, Salz und Cumin) würzen.

Tiefgefrorene oder aufgetaute Garnelen hinzufügen und warten, bis sie die Farbe verändern. Dann von der Hitzequelle nehmen, Schlagobers hinzufügen und gut umrühren. Nochmals abschmecken.

Sehr lecker, nicht sehr aufwendig, aber aufgrund der Garnelenpreise mal teurer und mal billiger… passts bloß auf!

Schreibe einen Kommentar