Schinkenfleckerl sind ein Klassiker der österreichischen Küche. Ich gebe absichtlich keine Mengenangaben an, weil jeder das anders mag. Aber nur zur Richtlinie: Ein bissl weniger Schinken als Nudeln, sonst wirds Fleckerlschinken.

Kommentar der Köchin

Man braucht:

  • Fleckerl
  • Schinken (egal welchen, aber besser einen billigen)
  • Knoblauch (zerquetscht oder in Pulverform)
  • Zwiebel
  • Sauerrahm
  • Schlagobers
  • Olivenöl
  • Petersilie (kleingehackt)
  • Salz
  • Pfeffer

Man macht:

Die Nudeln wie auf der Packungsanleitung kochen – mit Topf und heißem Wasser usw. Sie dürfen ruhig al dente sein.

Zwiebel schälen und möglichst fein schneiden. Den Schinken ebenso portionieren.

Eine Pfanne erhitzen. Olivenöl + Zwiebel dazu. Dann den Schinken beigeben und anschwitzen lassen. Salz, Pfeffer und Knoblauch kurz vor dem Schlagobers und dem Sauerrahm dazu. Die Petersilie kann jetzt beigemischt werden oder erst beim servieren.

Die fertigen Fleckerlnudeln mit dem Schlagobersgemisch übergießen und gut mischen. Eventuell nochmal nachwürzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo