Zutaten:

  • Kekse, etwa 25 Stk.
  • Butter, 130 g
  • Schlagobers, 250 ml
  • Kochschokolade 275 g
  • Früchte nach Wunsch
  • Eier, 2 Stk.
  • Zimtpulver nach Geschmack
  • Nelkenpulver nach Geschmack

Und so machst du deine Tarte

Die Kekse zerkleinern. Ich empfehle dafür das schwedische Haferflockengebäck vom Hofer. Falls du dafür keine Küchenmaschine hast, kannst du sie auch in ein verschließbaren Gefriersackerl stecken und dann mit einem Nudelwalker oder etwas ähnlich schwerem draufhauen (bitte aufpassen, dass das Sackerl nicht platzt). 75 g Butter schmelzen und mit den Keksen vermengen.

Die Masse dann in eine Form geben und festdrücken – auch die Seiten hoch! Am besten hierfür keine Tortenform nehmen, sondern eine Pie-Form, bei denen man später die Tarte samt Boden rausheben kann und die Seitenränder verliert. Die Form samt Masse bei 180 °C für 8 Minuten backen.

Das Schlagobers erhitzen und die Gewürze hinzufügen, bis es siedet. dann die Schokolade hinzufügen und unter umrühren schmelzen lassen – aber ACHTUNG – keine Bläschen erzeugen! Dann während dem Rühren die restliche Butter und die Eier dazu.

Die Schokomasse auf unsere knackige Kekskruste vorsichtig leeren. Dabei darf die Schokolade nicht von zu hoch oben auf die Kekse fallen, sonst verdrängt die Schokolade die Kekse und die Form bleibt nicht bestehen. Wenn alles oben ist, kann man eventuell entstandene Bläschen mit einer Nadel o.ä. aufstechen.

Die fast fertige Tarte bei 120 °C für 30-35 Minuten backen. Nach ein wenig abkühlen kann man sie mit frischen Früchten nach Belieben garnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo