Hier sind die Zutaten für die Mangoldknödel:

  • Frischer Mangold (oder ggf. Spinat), etwa 200 g
  • Semmelwürfel, 500 g
  • Eier, 2 Stk.
  • Salz
  • Pfeffer
  • Geriebener Hartkäse, mein Favorit: Grana Padano, etwa 125 g (für den Teig) und nach Belieben zum Im-Teller-Würzen
  • Suppenwürfel (oder Knorr Bouillon Pur – muss aber nicht mit Rind sein)
  • Milch
  • Mehl, etwa 1-2 EL

Und so machst du dir deine Knödel:

Spinat / Mangold kleinhacken. Semmelwürfel in eine Schüssel geben und das Gemüse sowie den Käse unterrühren. Milch erwärmen und die Suppenwürfel unterrühren. Nachdem es wieder auf Zimmertemperatur runtergekühlt ist, die Eier, Salz und Pfeffer unterrühren. Die Mischung auf den Semmelwürfeln verteilen.

Stehen lassen. Wenn alle Würfel angefeuchtet sind und in ihrem Kern nicht mehr trocken sind, 1-2 EL Mehl hinzufügen und Knödel formen. Desto kleiner, desto schneller werden sie fertig!

Wasser aufkochen, dann zurückschalten und salzen. Im leicht wallenden Wasser die Knödel plazieren und etwa 15-20 Minuten (je nach Größe) ziehen lassen.

Passt gut als Hauptspeise, aber auch als Beilage.

Das Bild ganz oben ist die Version mit Mangold – mit Spinat werden sie sehr viel grüner!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo