Der Klassiker. Super gegen alles. Grippale Infekte, Husten, Schnupfen und – wenn man Knoblauch dazu tut – auch gegen Vampire. Blödes Twilight!

Man braucht:

  • 3-5 Karotten
  • 1/2 Zeller / Sellerieknolle
  • 1 Peterswurz
  • 1 weiße Zwiebel
  • Huhn (mit Knochen oder 2 Brüste)
  • ev. Porree und 1 gelbe Karotte
  • Olivenöl
  • Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilischote / -pulver
  • Zwiebel (wenn man sie mit ihrer äußeren, braunen Hülle kocht, wird die Suppe dunkel wie eine Rindssuppe)

Einlagen: Frittatensuppe (Foto), Grießnockerl, Eingetropftes, ev. asiatische Glasnudeln

Schlürf:

Alles schälen und Enden entfernen. Wenn man eine dunkle Suppe will (ähnlich wie Rindssuppe), beim Zwiebel die Schalde drauflassen. Das Gemüse in große Stücke schneiden (fingerdick und -lang) – ist leichter zum rausfangen, wenn man es nicht essen mag. In den Topf füllen, Zwiebel nach unten. Mit 3-5 EL Olivenöl übergießen und den Herd aufdrehen. Ca 5 min anbraten lassen, darauf achten, dass nichts im Topf kleben bleibt. Mit Wasser aufgießen bis alles gut bedeckt ist. Aufkochen lassen, dann zurückdrehen und köcheln lassen – je länger, desto besser!

Tipp: Wasser nicht sofort nachgießen und von der kondensierten, ungesalzenen Suppe etwas wegnehmen, in Eiswürfelformen gießen und ab ins Tiefkühlfach. Daraus lassen sich super Saucen machen und diverse Sachen würzen, wie zb Semmelknödel, Thai-Gerichte, Gulasch… es passt zu fast allem. Dass Huhn drin ist, macht bei Gerichten mit anderem Fleisch wenig, mit Fisch würde ichs nicht kombinieren. Geht auch mit reiner Gemüse- und Rindssuppe.

Wasser auf den restlichen Sud nachgießen und aufkochen / köcheln lassen. Suppe wird durchs lange kochen besser & das neue Wasser erhält Geschmack. Wenn das Wasser kocht, kann man gut würzen – mit Chilischote / -pulver, Salz und Pfeffer abschmecken.

Gut dazu passen: Frittaten, Grießnockerl und Eingetropftes.

Tipp: Eingetropftes ist am einfachsten und braucht nicht lange. Da mischt man pro Person je 1 Ei + 1 EL Weizenmehl + Prise Salz zusammen und lässt es in die klare Suppe träufeln und aufkochen zu lassen. Beste Option hier ist, das Eingetropfe in einem zweiten Topf mit klarer Suppe zu machen und beim Servieren das Suppengemüse sowie Suppenfleisch zur bereits eingetropften Suppe dazuzulegen. Eine gute Idee hier ist auch, asiatische Nudeln (zB. Glasnudeln) nach dem Eingetropften in die heiße Suppe zu legen. Dadurch entsteht etwas Udon-ähnliches (allerdings mit einer besser schmeckenden Suppe mMn). Das ist ein Essen, das gut füllt, perfekt für den Winter ist und man hat alles drin, was man braucht.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments