Das hier ist für D. Sie bekommt von mir zu ihrem Geburtstag im August immer eine Kardinalschnitte – die selbstverständlich vollständig von den Gästen und ihr verputzt wird. Die Menge ist für eine Anzahl von 6 Personen (4 Gäste + D. + ich) designed.

Kommentar der Köchin

Man braucht:

  • 6 Eier, so aufgeteilt:
    • 3 ganze Eier
    • 3 Eigelb
    • 3 Eiweiß
  • 120 g Mehl
  • 100 g Staubzucker
  • 100 g Kristallzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 250 ml Schlagobers
  • Staubzucker nach Bedarf
  • eventuell:
    • Butter
    • 1 Pkg. Sahnesteif (falls es länger halten soll)

Und so gehts:

Eiweiß schaumig schlagen und den Kristallzucker unterrühren. Nicht aufhören zu rühren, bis der Biskuitteig ebenfalls fertig ist! Das hier nennt man auch „Schnee“.

Daneben die Eier und das Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl und Backpulver vermischen und unter die Schaummasse heben. Das hier nennt man auch „Biskuit„.

Den Schnee auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech mittels Spritzbeutels (es gibt auch Einwegspritzbeutel) in insg. 6 langen, einander nicht berührenden Linien auftragen. Da der Biskuit dazu tendiert, ein wenig zu rinnen, gebe ich auch gerne ans Ende der Zwischenräume einen Tupfer Schnee. Das Biskuit wird dann in die Zwischenräume gefüllt

Die Reihenfolge der Linien am Backblech sollte sein:

Schnee – Biskuit – Schnee – Biskuit – Schnee               Schnee – Biskuit – Schnee – Biskuit – Schnee

Das ganze kommt dann für ca. 15 Minuten bei 200°C in den Backofen. Danach muss es sofort auf ein feuchtes – oder ein mit Staubzucker bestreutes – Küchentuch gestürzt werden. Das Backpapier kann man dann mit etwas Wasser anpinseln, damit er sich leichter vom Teig ablösen lässt. Falls man das nicht hinkriegt, kann auch das Backpapier vorher mit Butter bestrichen werden.

Zuguter Letzt schlägt man den Schlagobers mit etwas Staubzucker und – wenn man es nicht gleich verzehrt – dem Sahnesteif auf und bestreicht die Seite, die nicht ganz so schön geworden ist, mit dem Schlagobers. Alternativ kann man auch ein wenig Obst, Marmelade oder Cappuccinopulver dazumischen. Die hübscheren Zeilen platziert man dann oben.

Kerzen halten sich leider nicht allzu gut drauf, auch würde ich zu einem Sägemesser beim Aufschneiden raten. Alkohol ist bei uns in Unmengen geflossen.

Copyright vom Bild: Herbert Frank über Wikipedia.

1 Kommentar

  1. Ergebnis im Anhang.

    Ich werd beim nächsten Mal mehr Eischaum machen, weil mir das Biskuit so stark aufgegangen ist, dass es jetzt im Verhältnis zu viel ist.

    Und ich werd beim nächsten Mal nicht mehr das Schlagobers mit Vanillepudding zu substituieren versuchen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo